BSC Freiberg - NFV Gelb-Weiß Görlitz 09


BSC Freiberg
3 : 1
(1 : 0)

NFV Gelb-Weiß Görlitz 09
Datum
So, 01. 05. 2016, 13:00
Stadion
Platz der Einheit - Kunstrasen
Besucher
78
Schiedsrichter
  • Kai Flechtner (SSV Stötteritz)
  • Martin Wadewitz (Assistent)
  • Leon-Phillip Dastych (Assistent)
Programmheft (PDF)

Aufstellung

Martin Heydel

Maik Uhlig

Christopher OttoKapitänGelbe Karte in der 68. MinuteAuswechslung in der 84. Minute

Paul BergerAuswechslung in der 73. Minute

Manuel SensfußGelbe Karte in der 79. MinuteEinwechslung in der 84. Minute

Rick RömmlerGelbe Karte in der 53. Minute

Marcel KrauseTor in der 23. MinuteEinwechslung in der 90. Minute

Markus Scholz

Patrick Löbel

Clemens HantkeTor in der 74. Minute

Tommy Gommlich

Sebastian Pätzold

Klemens Fraustadt

Jonathan da Silva BorgesAuswechslung in der 80. Minute

Richard HildebrandGelbe Karte in der 90. Minute

Torsten MarxKapitän

Ivan Skliarenko

Jonathan SchneiderGelbe Karte in der 60. MinuteKopfballtor in der 72. Minute

Khaddy Kazadi

Frantisek Koblizek

Jakub TrnkaGelbe Karte in der 10. Minute

Marcel WinterAuswechslung in der 58. Minute

Auswechselbank

Sören Geiger

Simon PoosAuswechslung in der 90. Minute

Ludwig Berndt

Florian Kunert

Florian Buchau

Steve MüllerEinwechslung in der 73. MinuteTor in der 90. Minute

Gregor Michael

Robert Zech

Miroslav Sentivan

Andrii TurkevychEinwechslung in der 58. Minute

Tom WeihrauchEinwechslung in der 80. Minute

Ondrej Bocok

Trainer
Steve Dieske
Fred Wonneberger

Spielbericht

Von: Knut Berger (Freie Presse)

Schwarze Serie geht endlich zu Ende

Der BSC Freiberg hat in der Fußball-Landesliga zu Hause gegen Görlitz gewonnen. Dabei traf der BSC-Trainer eine goldrichtige Entscheidung.

Wenn der Trainer eine Viertelstunde vor dem Abpfiff einen Spieler einwechselt, der mit seiner ersten Ballberührung einen Treffer vorbereitet und dann auch noch das letzte Tor des Spiels erzielt, bescheinigt man dem Coach gern ein goldenes Händchen und dem Kicker Joker-Qualitäten. Auf diese Bezeichnungen dürften Steve Dieske, der Trainer des BSC Freiberg, sowie sein Spieler Steve Müller nach dem 3:1 (1:0) Heimsieg der Bergstädter in der Fußball-Landesliga gegen den NFV Gelb-Weiss Görlitz sicherlich keinen Wert legen. Doch Fakt ist, dass Müller in der 90. Minute mit dem Treffer zum 3:1 für den BSC nach sieben Niederlagen in Folge endlich wieder einen Dreier perfekt machte.

"Uns ist sicherlich allen ein großer Stein vom Herzen gefallen. Wir haben uns heute auch das notwendige Glück erarbeitet, um uns schließlich für die Arbeit der letzten Wochen zu belohnen", sagte BSC-Trainer Dieske, dessen Mannschaft mit nunmehr 19 Punkten auf dem Konto den 13. Platz belegt und damit über dem Strich steht, der die Abstiegszone markiert. Zunächst hatten die Gastgeber ein paar Schwierigkeiten, ins Spiel zu kommen, fanden dann aber in die richtige Spur und gingen nicht unverdient 1:0 in Führung. Marcel Krauße drückte die Kugel über die Linie (23.). "In dieser Situation hinterließ der Görlitzer Torwart nicht den souveränsten Eindruck", sagte Dieske. In der 35. Minute hatte Paul Berger, der nach 520 Tagen Verletzungspause erstmals wieder in der Startelf stand, dass 2:0 auf dem Fuß, schlug aber im Strafraum über das Spielgerät. Er stellte sich bis zur seiner Auswechslung in der 73. Minute unermüdlich in den Dienst der Mannschaft.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs mussten sich die Gastgeber jedoch verstärkt den Görlitzer Angriffen erwehren, wobei sich die Ostsachsen zunächst keine klare Möglichkeit erarbeiten konnten. Doch in der 73. Minute holte Freibergs Torhüter Martin Heydel doch den Ball aus dem Netz - es stand 1:1. Wer nun dachte, dem BSC würde das Spiel aus den Händen gleiten, wurde eines Besseren belehrt. Fast im Gegenzug war Clemens Hantke zur Stelle und beförderte das runde Leder zur erneuten Freiberger Führung in den gegnerischen Kasten. "Nach dem Ausgleich sind wir nicht auseinandergefallen, vielmehr zeigte jeder meiner Spieler Entschlossenheit", berichtete Dieske. Das 2:1 verlieh den abstiegsbedrohten Freibergern wieder mehr Sicherheit, sie trauten sich offensiv jetzt wieder mehr zu und wurden schließlich mit dem 3:1 durch Müller belohnt. Dabei hatte der 23-Jährige die letzten zwei Wochen verletzungsbedingt gar nicht mit der Mannschaft trainiert. Seine Nominierung für den Kader wurde erst kurz vor dem Anpfiff beschlossen. "Es war eine gute Mannschaftsleistung. Wille und Einsatz haben auf jeden Fall gestimmt", sagte der angehende Ergotherapeut.

Spielbericht des Gegners

Ticker

MinuteErgebnisHeimAktionGast
100 : 0 

Gelbe Karte für Jakub Trnka

Handspiel

Gelbe Karte
231 : 0Tor

Tor durch Marcel Krause

 
531 : 0Gelbe Karte

Gelbe Karte für Rick Römmler

Foulspiel

 
581 : 0 

Andrii Turkevych kommt für Marcel Winter

Auswechslung
601 : 0 

Gelbe Karte für Jonathan Schneider

Reklamation

Gelbe Karte
681 : 0Gelbe Karte

Gelbe Karte für Christopher Otto

Foulspiel

 
721 : 1 

Kopfballtor durch Jonathan Schneider

Kopfballtor
731 : 1Auswechslung

Steve Müller kommt für Paul Berger

 
742 : 1Tor

Tor durch Clemens Hantke

 
792 : 1Gelbe Karte

Gelbe Karte für Manuel Sensfuß

Foulspiel

 
802 : 1 

Tom Weihrauch kommt für Jonathan da Silva Borges

Auswechslung
842 : 1Auswechslung

Manuel Sensfuß kommt für Christopher Otto

 
903 : 1Tor

Tor durch Steve Müller

 
903 : 1Auswechslung

Marcel Krause kommt für Simon Poos

 
903 : 1 

Gelbe Karte für Richard Hildebrand

Gelbe Karte

Bilder vom Spiel

Fotos: BSC Freiberg/jh, Eckart Mildner