D1: Derby-Niederlage in Langenau

05 11 2017

Von: Alf Kiulies

SV Fortuna Langenau - BSC Freiberg 3:1

Am Samstag kam es zum mit Spannung erwarteten Derby. Nach dem bisherigen Saisonverlauf war kein Favorit erkennbar und beide Mannschaften gingen motiviert und optimistisch in die Partie.

Vor Spielbeginn musste zunächst die Schiedsrichterfrage geklärt werden. Da offenbar keine Schiedsrichter angesetzt waren, übernahm in Absprache mit unserem Trainergespann der Langenauer Coach Uwe Nestler die Rolle des Unparteiischen. Diese Aufgabe löste er gut, wobei es ihm beide Mannschaften nicht schwer machten. Wir begannen gewohnt offensiv und übernahmen die Initiative. Aus einer sicherer Abwehr heraus wurden die Angriffe gut aufgebaut, die gesamte Breite des Spielfelds genutzt, saubere Kurzpässe gespielt und Chancen kreiert. Bereits nach 5 Minuten vollendete Mustafa einen dieser schönen Angriffe zur frühen Führung. Doch die Freude währte nur kurz. Mit ihrem ersten zwingenden Angriff glichen die Langenauer aus, als wir auf der linken Abwehrseite den schnellen Außenstürmer nicht stoppen konnten und dieser allein vor Lilli etwas glücklich den Ball im Tor versenkte. Jetzt kam leider etwas Unruhe in den eigenen Reihen auf, die durch verschiedene Auswechslungen sogar verstärkt wurde. Zunächst aber setzten wir unsere Angriffsbemühungen fort und hatten im Mittelfeld spielerische Vorteile. Rückblickend hätte das Spiel sicher einen anderen Verlauf genommen, wenn wir in dieser Phase drei weitere Riesenchancen in Tore umgemünzt hätten. Der Gegner zeigte uns anschließend, wie Tore geschossen werden und erhöhte mit einem Doppelschlag in der 21. und 24. Minute auf 3:1. Bei beiden Gegentreffern stimmte die Zuordnung im Deckungsverband nicht und ermöglichte den Schützen, aus Nahdistanz zu verwandeln. Zum Glück verhinderte Lilli kurz vorm Pausenpfiff ein weiteres Tor, als sie einen berechtigten 9m im Duell zweier Mädchen gegen die starke Sarah Dittrich hielt.

In der zweiten Halbzeit sahen wir einen guten BSC. Die Langenauer überließen uns weite Teile des Spielfelds und wir kombinierten gefällig bis zur Strafraumgrenze. Nun beteiligten sich auch unsere Abwehrspieler immer häufiger in der Offensive und wir setzten die Langenauer unter Druck. Die Gastgeber verteidigten jedoch gut gestaffelt und clever. Unsere schnellen Stürmer Mustafa und Nick konnten sich nur selten durchsetzen, waren häufig auf sich allein gestellt oder übersahen den besser postierten Nebenmann. Dennoch erarbeiteten wir uns einige Chancen, die zumeist eine sichere Beute des gut aufgelegten Langenauer Torhüters wurden. Vor allem die Vorstöße über die Außenbahnen sorgten immer wieder für Gefahr. Bei insgesamt vier Aluminiumtreffern (im gesamten Spiel) zeigte sich, dass Langenau zurecht das Wort Fortuna im Vereinsnamen trägt. Mit zunehmender Spieldauer schwanden die Hoffnungen, unsere Jungs steckten aber zu keinem Zeitpunkt auf, kämpften und rannten. Als kurz vor Schluss ein Flachschuss von Kiu stark gehalten wurde und Nick den Abstauber nicht im Tor unterbrachte war die Niederlage endgültig besiegelt.

Das wir am Ende mit leeren Händen dastehen, haben wir uns zehn schwachen Minuten in Halbzeit 1 vorzuwerfen. Langenaus disziplinierte Abwehrarbeit und gute Chancenverwertung hat den Ausschlag für unsere Niederlage gegeben. Spielerisch waren wir mindestens gleichwertig, optisch überlegen … aber am Ende zählen nur Tore. Die nächsten Chancen auf Tore gibt es bereits kommenden Samstag pünktlich 10:30 Uhr auf dem PdE gegen den Dresdner SC. Auf geht´s Jungs und Lilli.

Team: Lilli, Paul, Felix, Luis, Kiu, Nick, Hamid, Mustafa (1), Keule, Robert, Sascha, Tim

mehr News

weitere Bilder

Team-Sponsor

WIS GmbH

Berthelsdorfer Str. 53
09599 Freiberg

Tel.: 03731 / 26190
info@wis-freiberg.de
www.wis-freiberg.de

Co-Sponsor

Franke Automobile GmbH & Co.KG

Brander Str. 71
09599 Freiberg

Tel.: 03731 / 678 - 0
kontakt@franke-auto.de
www.franke-auto.de

Ansprechpartner

Trainer
Issam Jabbar

Mail: juniorteam@bsc-freiberg.de

Trainingszeiten

Tag

Ort

Zeit

Montag

Platz der Einheit

17.30 - 19.00 Uhr

Mittwoch

Platz der Einheit

17.30 - 19.00 Uhr

Freitag

Platz der Einheit

16.30 - 18.00 Uhr


November-März


Montag

Ohain-Schule

16.30-18.00 Uhr

Mittwoch

Grube-Halle

17.00-18.30 Uhr