C2: Weiter mit weißer Weste

08 09 2018

Von: GAJKAG

Fotos: Jens Klein

Die C2 behält in der Mittelsachsenliga weiterhin eine weiße Weste - am Ende wurde die SpG Oederan/Kleinwaltersdorf/Breitenau souverän mit 3:1 besiegt.

Zunächst war es aber der Gastgeber welcher die Initiative übernahm und die zarten Angriffsbemühungen auch sofort belohnte. Ein Weitschuss Marke Tor des Monats aus fast 40m schlug unhaltbar über Lilli im Gehäuse zum 1:0-Rückstand ein.

Freiberg zeigte sich davon jedoch völlig unbeeindruckt und riss das Spiel an sich. Zwar verzettelte man sich in der Offensive zuviel in Einzelaktionen und überließ Oederan durch taktische Fehlinterpretationen viele Räume, aus denen diese aber wenig bis gar kein Kapital schlagen konnte.

So war es Maximilian der seine Farben nach gut 10 Minuten nach einen gutem Steckpass durch das Zentrum mit einem satten Schuß ins kurze Eck wieder zurück ins Spiel brachte.

Florian konnte nach einem mustergültigen Konter sogar zur Führung verwandeln. Bis zur Halbzeit spielte sich das Spiel dann mehr und mehr zwischen den Stafräumen ab.

In Hälfte zwei agierte der BSC vor allem defensiv viel disziplinierter und bekam dadurch im Mittelfeld viel mehr Zugriff und erstickte so quasi jede Offensividee der Gastgeber. Nur einmal musste man sich auf Goalie Lilli verlassen - einen berechtigten Foulelfmeter fischte sie aus dem unteren Eck und hielt ihr Team somit auf der Siegerstraße. Florian machte schließlich kurz vor Ultimo den Sack zu, indem er auch seine zweite Chance im direkten Duell gegen den Torwart eiskalt nutzte.

Insgesamt ein hochverdienter Auswärtserfolg, welcher aber noch viel Luft nach oben lässt.

Team: Lilli, Maximilian (1), Vincent, Diar, Felix, Ali, Florian U. (2), Giorgi, Dennis, Gideon, Kussai, Collin, Hamid, Mohammad, Nils

mehr News

weitere Bilder

Ansprechpartner

Trainer
Sebastian May

Mail: juniorteam@bsc-freiberg.de

Trainingszeiten

Tag

Ort

Zeit

Dienstag

Platz der Einheit

17.00-18.30 Uhr

Donnerstag

Platz der Einheit

17.00-18.30 Uhr

Freitag

Platz der Einheit

17:00-18:30 Uhr


November-März