Schützenfest am Pfingstmontag

21 05 2013

Von: hzkz

Bei sonnigem Wetter ging es am Pfingstmontag gegen Naundorf auf deren großen Rasenplatz. Die Hausherren starteten jedoch dezimiert in die Partie und begannen lediglich zu acht. Im Laufe der ersten Halbzeit fand dann ein neunter Spieler den Weg nach Naundorf. Die Dritte befürchtete eine Spielabsage, doch die Naundorfer wollten spielen und so startete die Partie pünktlich.


Die Dritte startet druckvoll und ging in der 3. Minute durch Ustenko nach Flanke von Zielke H. in Führung. Im weiteren Spielverlauf versuchten die Freiberger weiter Druck aufzubauen, doch aufgrund von Problemen mit dem ungewohnten Geläuf, Abstimmungsschwierigkeiten und oftmals zu komplizierter Spielaufbau machte man es den Gastgebern zu einfach ihr Tor sauber zu halten. In der 10. Spielminute dann der Schock – Ausgleich durch Naundorf nach einem langen Ball und schlechten Stellungsspiel der BSC-Hintermannschaft. Doch dann konnte man die personelle Überlegenheit besser ausspielen. Zielke H. traf nach feinem Diagonalball von Süßner zur erneuten Führung(19.). Wenige Minuten später erhöhte Loschke nach Pass von Zielke H. zum 3:1. Noch vor der Pause schraubten Ustenko und Süßner, beide von Zielke K. eingesetzt, das Ergebnis in die Höhe. Die Gastgeber hatten eine weitere gute Möglichkeit, doch Gehrke konnte den Schuss parieren. Auf der anderen Seite vergaben die Freiberger weitere zahlreiche Möglichkeiten und scheiterten oft am besten Naundorfer. Mit 5:1 ging es folglich in die Kabine.
In der zweiten Hälfte spielten die Freiberger besser, vor allem über die Flügel sorgte man immer wieder für Gefahr. Marek (50.), ein Eigentor(57.) und Mönch (61., nach Flanke von Zielke H.) sorgten für weitere Treffer für die Freiberger. Von den Gastgebern kam jetzt nicht mehr viel und die Dritte nutzten die sich bietenden Freiräume gut aus. Es folgten weitere Tore durch Zielke H. (61. und 69., jeweils nach abgewehrten Torschüssen von Mönch) und Zielke K. (66., Vorarbeit Zielke H.). Die Ehre den 100. Ligatreffer zu erzielen blieb dann Marek gegönnt, der nach einem Freistoß durch Süßner per Kopf traf(75.). Der eingewechselte Thiemer (79.) nach Pass von Zielke H. und Zielke K. (83.) nach einem Zuspiel von Mende erzielten dann die beiden letzten BSC-Tore des Spieltages.
Somit steht am Ende des Tages ein 14:1 Sieg, welcher jedoch angesichts der Naundorfer Personalnot wenig Aussagekraft besitzt. Im nächsten Spiel gegen Conradsdorf/Halsbrücke II. gilt es am kommenden Freitag nun weitere Punkte zu sammeln.


Es Spielten:

Gehrke, Marek, Süßner, Baldauf (58.Mende), Rudolph (65.Lehnhardt), Schmidt, Zielke H., Loschke, Zielke K., Mönch, Ustenko (65.Thiemer)

mehr News