Freiberg erfolgreich im letzten Spiel des Jahres

02 12 2013

Von: hzkz

Am 2. Spieltag der Rückrunde und gleichzeitig dem letzten Pflichtspiel vor der Winterpause gastierte die 3. Männermannschaft des BSC Freiberg zum Derby beim Zuger SV. Am Ende setzte man sich hochverdient mit 7:0(4:0) durch und kann mit gutem Gewissen in die Winterpause gehen. Jetzt heißt es sich nach der langen Halbserie zu erholen, um dann den eingeschlagenen Weg in der Rückrunde erfolgreich fortzusetzen.

 

Nach zuletzt drei Wochen ohne Pflichtspiel waren die Freiberger von Beginn an heiß und konnten die Zuger auf schwer zu bespielendem Untergrund schon zeitig unter Druck setzen. In der 9. Spielminute drang Berndt nach einer schönen Spielverlagerung von Zielke H. in den Strafraum ein, wo ihn sein Gegenspieler nur mit einem Foul aufhalten konnte. Der Schiedsrichter zeigte sofort auf den Punkt und Zielke H. verwandelte zur Führung für die Gäste. Die Spieler des Zuger SV hatten diesen Rückschlag noch gar nicht richtig verdaut, da zappelte der Ball bereits zum zweiten Mal in ihrem Netz. Mönch setzte den Ball nach einer guten Flanke von Berndt platziert neben den Pfosten (10.). Auch mit dem nächsten Angriff waren die Freiberger erfolgreich und das Spiel schien bereits in Spielminute 12 entschieden. Diesmal traf Berndt mit einem harten Schuss ins kurze Eck, nachdem Mönch den Ball gut mit der Brust abgelegt hatte. In der Folgezeit blieben die Bergstädter spielbestimmend und hatten mit den vielen langen Bällen des Zuger SV wenige Probleme. Einzig bei einigen Standardsituationen tauchten die Gastgeber gefährlich vor dem Tor von Mühlner auf. Die Freiberger verpassten es trotz einiger guter Schussmöglichkeiten die Führung weiter auszubauen und so dauerte es bis Minute 41, ehe es wieder Grund zum Jubeln gab. Mönch traf von der Strafraumgrenze wieder nach einem tollen Pass von Berndt zum 4:0. Mit diesem Ergebnis wurden dann auch die Seiten gewechselt.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste endete: mit einem Tor durch Mönch, wobei diesmal Ustenko den Assist per Kopfballverlängerung lieferte (51.). Die Zuger gaben sich jetzt mehr und mehr auf und wollten lediglich noch den Ehrentreffer erzielen. Beinahe wäre ihnen das gelungen, doch der Pfosten war bei einem abgefälschten Kopfball der Gastgeber auf Seiten der Freiberger. Das nächste Tor der Gäste war dann wieder eine Co-Produktion der beiden besten Freiberger am heutigen Tag. Mönch vollstreckte ein weiteres Mal, wieder nach einem gelungenen Pass von Berndt, zum 6:0 (63.). Nach seinem vierten Treffer durfte sich Mönch dann seinen verdienten Applaus bei seiner Auswechslung abholen. In Spielminute 75 fiel dann das letzte Tor des Tages, welches eine Kopie des ersten Treffers war. Auch hier wurde Berndt regelwidrig im Strafraum gefoult und wieder verwandelte Zielke H. den fälligen Strafstoß. Die letzten Minuten des Spieles vergaben die Bergstädter noch einige gute Kontergelegenheiten, und so blieb es beim Endstand von 7:0, da auch die Gastgeber ihre letzte Torgelegenheit nicht in einen Treffer ummünzen konnten.

 

"Meine Jungs haben heute wieder alles gegeben und meine Vorgaben super umgesetzt. Ich bin mächtig stolz auf diese hungrige Truppe. Jetzt können wir uns in die Halle verdrücken und bissl schnicken", so ein zufriedener Jens Hesse nach dem Spiel.

Es spielten:


Mühlner, Marquardt, Ramm, Baldauf, Löbel (60. Loschke), Schmidt, Berndt, Kaprolat, Zielke H., Mönch(65. Sarodnik), Ustenko (75. Lehnhardt)

 

Wir wünschen allen Spielern und Fans der Dritten eine schöne Vorweihnachtszeit.

 

u.n.v. wir sind die DRITTE!

mehr News

weitere Bilder