Da ist das Ding

17 02 2014

Von: BSC Freiberg

Am vergangenen Samstag wurde  in Brand Erbisdorf die Endrunde der diesjährigen Hallenkreismeisterschaft ausgespielt und das hieß wieder früh aufstehen für die Jungs von Trainer Jens Hesse. 8:55 Uhr  liefen die 8 qualifizierten Teams auf´s Hallenparkett ein. Neben den Bergstädtern wollten auch Reichenbach, Flöha 2, Bobritzsch 2, Döhlen, Oberschöna 2, Leubsdorf 2 und Geringswalde den begehrten Pokal mit nach Hause nehmen.

Die Freiberg starteten etwas holprig in das Turnier und so kam man im ersten Spiel nicht über ein mageres 0:0 gegen Oberschöna 2 hinaus, obwohl man Chancen für 3 Spiele hatte.

Im zweiten Spiel gegen Geringswalde/Schweikershain wurden dann die Chancen besser ausgespielt und der BSC-Express nahm langsam Fahrt auf. 7:0 hieß es am Ende der 12 min. Bis zu diesem Zeitpunkt war der mitspielende Torwart Steve Dieske bereits über 90 min ohne Gegentor. Nach diesem Kantersieg stand man bereits im Halbfinale und im Spiel gegen Leubsdorf 2 konnten die BSC-Kicker den Gruppensieg mit einem klaren 6:0 Sieg perfekt machen.

HALBFINALE

In diesem musste man sich gegen den Bobritzscher SV 2 durchsetzen und das taten die Jungs auch souverän mit 4:0 und standen nun dort wo sie hinwollten – im Finale.

FINALE

Die Anspannung vor dem Finale war dem Trainer kaum anzusehen und er forderte nochmalig vollste Konzentration von seinen Jungs gegen die gut spielenden Döhlener.

Wie es nun mal so ist in einem Finale tasteten sich beide Mannschaften erstmal ab, denn keiner wollte den ersten Fehler machen. Nach einigen vergeben Chancen schlug jetzt die Stunde vom Kapitän Henry Zielke der in diesem Turnier als einziger seiner Mannschaft noch ohne Torerfolg war. Einen überragend herausgespielten Angriff beförderte Henry Zielke per Hacke in die Maschen und der Titel war in greifbare Nähe gerückt. Aber die SG Döhlen gab sich nicht auf und hatte sogar die Chance auf den Ausgleich, eine geschlossene Verteitigungsaktion von fast allen Freibergern verhinderte dies. Kurz vor der Schlusssirene erhöhte dann der saustarke Andre´ Kaprolat auf 2:0 und machte den Deckel drauf und sicherte sich vor seinem Teamkollegen Falko Mönch die Torjägerkrone.

„Da ist das Ding“  - freute sich Trainer Jens Hesse. „ Ich habe mir es  gewünscht diesen Titel mal zu gewinnen und heute ist es soweit. Ich bin mega stolz auf meine Jungs und vor allem danke ich dem Cheftrainer Steve Dieske  für die gute Unterstützung."

SAUBER JUNGS!!

Es spielten:

Dieske S. (1 Tor), Uhlig M. (1), Loschke R. (2), Zielke H. (1), Erler M. (1) Kaprolat A. (7), Mönch F. (6)

 

NIEMALS OHNE STOLZ!

mehr News

weitere Bilder