Budenzauber ist das noch nicht

05 01 2014

Von: BSC Freiberg

Wenn wir auch nicht schön gespielt haben, waren wir wenigsten am schönsten angezogen!

Die erste Einheit im WM-Jahr 2014 sollte keine Trainingseinheit  sein, sondern man fuhr ins ca. 100 km entfernte Zwickau um dort beim Eckersbacher Hallenmasters 2014 mitzuspielen. Personaltechnisch etwas verändert als in der Vorwoche in Wilsdruff sollte doch diesmal etwas mehr drin sein als Platz 7.

Teilnehmer waren:

SV Motor Zwickau Süd, FC 02 Zwickau, Chemnitzer PSV, SV Blau Gelb Mülsen, Fortuna 97 Pölbitz, SpVgg Reinsdorf-Vielau, VfB Eckersbach und der BSC Freiberg 3

Und so verlief das Turnier:

 

Man hatte das dritte Spiel des Turniers und es ging gegen die SpVgg. Reinsdorf-Vielau. Beide Mannschaften begannen sehr verhalten, was natürlich im ersten Spiel ganz normal ist. Doch dann nach ca. 5 Minuten und etwas Unruhe nach einem Wechsel, konnten sich ein Vielauer über außen durchsetzen und ins lange Eck einschieben. Blödes Ding! Aber keine 2 Minuten später ein folgenschwerer Ballverlust im Mittelfeld und Vielau konnte mühelos zum 2:0 einschieben. Das 3:0 war dann fast eine Kopie vom 2:0. Denoch gaben sich die Freiberger nicht auf und kamen noch zum 3:1 Anschlusstreffer durch Maik Uhlig.

Im zweiten Vorrundenspiel gegen Fortuna Pölbitz stellte man die Fehler dann ab und man kam zu einem verdienten 2:1 Sieg durch Doppeltorschütze Henry Zielke. Der erste Dreier war perfekt und sehr wichtig was der weitere Turnierverlauf bestätigt.

Das dritte und letzte Vorrundenspiel gegen den Gastgeber VfB Eckersbach ging dann aber wieder deutlich mit 4:2 verloren. Die beiden Tore erzielte wieder Henry Zielke.

Da der Turniermodus ein Viertelfinale hergab kamen also alle Mannschaften weiter und die Dritte hatte als Tabellendritter den Tabellenzweiten SV Motor Zwickau Süd zu besiegen um ins Halbfinale einziehen zu können.

Das Spiel gestaltete sich anfangs sehr gut und man konnte durch Robert Loschke 1:0 in Führung gehen. Wenig später erhöhte Henry Zielke zum 2:0. Mit dem Anschlusstreffer der Südzwickauer geriet das Spiel etwas aus der Bahn. Ein etwas zu beherzter Einsatz vom Kapitän der Freiberger führte zu dessen 2 Minuten-Strafe. Er hatte seinen Gegenspieler unabsichtlich in die Bande gedrückt, wo dieser unglücklich an einem abgestellten Torpfosten stieß und sich laut „Krankenwagen“ das Knie prellte. An dieser Stelle nochmal alles Gute von uns Freibergern an den Spieler des SV Moter Zwickau Süd. Doch nun zurück aufs Parkett. In Unterzahl versuchten die Freiberger den knappen Vorsprung zu verteidigen, was Ihnen allerdings nicht gelang und man bekam das 2:2 und es musste die Entscheidung im Neunmeter-Schießen her. Jetzt schlug die Stunde von Rico Rode, den die Freiberger für die beiden verhinderten Alexander Mühlner und Kevin Gehrke ins Team beriefen.

1:0 Zwickau Süd , 1:1 Henry Zielke, 2:1 Zwickau Süd, 2:2 Robert Loschke, 2:2 Rico Rode hält, 2:2 Maik Uhlig verschießt, 2:2 Rico Rode hält, 2:2 Henry Zielke verschießt, 2:2 Rico Rode hält, 2:3 Robert Loschke Halbfinale!!

Was für eine Dramatik, aber nun stand man im Halbfinale des Turniers und hatte schon Platz 4 sicher.

Dort kämpfte der BSC gegen den FC 02 Zwickau die sich überraschend als Gruppenvierter gegen die SpVgg. Reinsdorf-Vielau durchsetzen konnten. Aber das 5. Spiel des Turniers sollte nicht das der Freiberger werden. Man hatte zwar Chancen zur Führung, aber die Zwickauer machten das irgendwie cleverer und so ging dieses Spiel mit 0:2 verloren.

Im Spiel um Platz 3 war dann völlig der „Riemen" runter bei den Bergstädtern. Mit einer 7:1 Klatsche beendete man das Turnier auf Platz 4.

Turniersieger wurde wie im Vorjahr der SV Blau Gelb Mülsen und das völlig verdient.

Alles in allem eine schöne Ausfahrt für die Dritte, die sich auf dem Papier im Vergleich zum letzten Turnier steigern konnten, aber dies ist nur dem etwas fragwürdigen Turniermodus zu verdanken.

Spielerisch ist noch viel Luft nach oben, aber der Spaß soll in diesem Winter im Vordergrund stehen. Die Dritte hat ganz andere Ziele die man sich für das Jahr 2014 vorgenommen hat.

 

Es spielten:

Rico Rode, Maik Uhlig (1 Tor), Felix Thiel, Erik Baldauf, Robert Loschke (2), Henry Zielke (5), Tony Thiemer

u.n.v. wir sind die Dritte

mehr News

weitere Bilder