BSC baut Tabellenführung aus

10 11 2013

Von: hzkz

Am letzten Spieltag der Hinrunde gastierte mit dem FV Neuhausen/Cämmerswalde der aktuelle Tabellendritte bei den heimstarken Freibergern. Mit einer erneut starken und geschlossenen Mannschaftsleistung setzte sich die Dritte verdient mit 4:2(2:0) durch und hält so einen weiteren Konkurrenten auf Distanz. Es verbleiben noch zwei ausstehende Partien vor der Winterpause, in denen die gute Hinrunde bestätigt werden muss.

Von Beginn an waren die Freiberger hellwach und ließen die Gäste nicht zur Entfaltung kommen. Aus der sicher stehenden Defensive konnten die Gastgeber dann auch verstärkt Druck nach vorn entwickeln. In der Anfangsphase kam so Mönch zu zwei guten Gelegenheiten, bei welchen er das Tor einmal knapp verfehlte oder am Gästekeeper scheiterte. In Spielminute 27 machte er es dann allerdings besser: Nach einem gewonnen Kopfballduell von Mai im Mittelfeld schnappte sich Mönch den Ball und setzte zum Solo an. Durch gute Laufwege der anderen Offensivspieler konnte in der gegnerischen Defensive eine Lücke gerissen werden, die Mönch eiskalt nutzte und überlegt zum 1:0 einschob. Kurz vor der Pause erhöhte dann abermals Mönch zum 2:0 (39.). Eine Ecke von Zielke H. köpfte Rudolph den Ball an einen Neuhausener Verteidiger, Mönch schaltete am schnellsten und beförderte das Spielgerät ins Netz. In der Folgezeit wurde einem Treffer von Kaprolat aufgrund einer vermeintlichen Abseitsposition die Anerkennung verwehrt und ein Schuss von Zielke H. konnte kurz vor der Linie geblockt werden, weshalb es beim 2:0-Pausenstand blieb. Da die Gäste in der ersten Halbzeit keinerlei Torgefahr entwickelten, war diese Führung hochverdient.

Unerklärlicherweise starteten die Freiberger schlecht und unaufmerksam in den zweiten Abschnitt und so wurde der Gast unnötigerweise wieder aufgebaut. Mit einem schnellen Doppelschlag in Minute 53 und 56 war dann auch die komfortable Führung dahin. Jetzt schien das Momentum zu kippen und die Gäste drängten auf den Führungstreffer. Nachdem Coach Hesse die Zuteilung im Abwehrverbund wieder änderte, stabilisierte sich die Defensive. Auch in der Offensive zog Hesse ein Ass aus dem Ärmel: der wiedergenesene Loschke konnte kurz nach seiner Einwechslung die Freiberger wieder auf die Siegerstraße bringen (75.). Nach einer Freistoßflanke von Zielke H. nahm Loschke den Ball gut an und ließ dem Gästetorhüter keine Abwehrchance. Ein wenig Glück hatten die Gastgeber als sich der Ball nach einem abgefälschten Schuss auf die eigene Latte senkte. Im direkten Gegenstoß wurde dann Mönch im Strafraum gelegt, den fälligen Elfmeter verwandelte Zielke H. zur Entscheidung (85.). Insgesamt kann von einem verdienten Sieg gesprochen werden, auch wenn aufgrund einer kurzen Schwächephase der Gegner unnötig wieder ins Spiel geholt wurde. Positiv war jedoch die Reaktion der Mannschaft auf diesen Rückschlag.

Es spielten: Mühlner, Einhorn, Ramm, Thiel, Mai, Rudolph, Hofmann, Kaprolat, Zielke H. (90. Sarodnik), Mönch (88. Thiemer), Ustenko (68. Loschke)

mehr News

weitere Bilder