SV Germania Mittweida - BSC Freiberg


SV Germania Mittweida
2 : 3
(0 : 1)

BSC Freiberg
Datum
Sa, 08. 03. 2014, 15:00
Stadion
Mittweida, Stadion Schwanenteich (KR)
Besucher
200
Schiedsrichter
  • Matthias Nitzsche (FSV Dippoldiswalde)
  • Patrick Börnert (Assistent)
  • Daniel Fröhlich (Assistent)

Aufstellung

Michael Schmidt

Markus PietschKopfballtor in der 60. MinuteGelbe Karte in der 82. Minute

Patrick Richter

Thomas WiedemannAuswechslung in der 68. Minute

Sebastian Voigt

Eric KaltschmidtKopfballtor in der 52. Minute

Silvio GrötzschKapitän

Andreas HönigAuswechslung in der 87. Minute

Hannes Ryssel

Philipp Rauthe

Kevin PittroffAuswechslung in der 79. Minute

Martin HeydelGelbe Karte in der 90. Minute

Ludwig BerndtAuswechslung in der 63. Minute

Stefan RichterAuswechslung in der 80. Minute

Christopher Otto

Maik Uhlig

Stephan Schäfer

Maik Erler

Sebastian KrauseGelbe Karte in der 38. Minute

Steve Müller

Rico ThomasKapitänGelbe Karte in der 31. MinuteTor in der 39. MinuteTor in der 48. MinuteTor in der 65. Minute

Meik MehnerAuswechslung in der 89. Minute

Auswechselbank

Andre Scholz

Tommy WilsdorfEinwechslung in der 87. Minute

Andre Marquardt

Robin FriedenEinwechslung in der 68. Minute

Maximilian Weise

Marcel Köhler

Nils KönigEinwechslung in der 79. Minute

Sören Geiger

Yannick FongernEinwechslung in der 89. Minute

Tom Fischer

Dorian Hakrama

Patrick LöbelEinwechslung in der 80. Minute

Rick RömmlerEinwechslung in der 63. Minute

Paul Berger

Trainer
Uwe Schneider
Steve Dieske

Spielbericht

Von: Steffen Bauer (Freie Presse)

Kapitän bringt den BSC auf Kurs

Im Kreisderby der Fußball-Bezirksliga hat der BSC Freiberg einen knappen 3:2 (1:0)-Sieg bei Germania Mittweida gefeiert. Es gab aber auch einen Wermutstropfen.

Die Fußballer des BSC haben die "Ordnung" im Kreis wiederhergestellt. Die Schützlinge von Steve Dieske gewannen zum Auftakt der Frühjahrsrunde bei Germania Mittweida knapp mit 3:2 (1:0) und revanchierten sich damit für die schmerzhafte 0:1-Heimniederlage im Hinspiel. Zudem verteidigten die Freiberger Platz 2 in der Bezirksliga Mitte (33 Punkte) und sind mit acht Zählern Vorsprung auf Mittweida (4./25) klar das beste mittelsächsische Team der Staffel. Überragender Spieler war am Sonnabend Kapitän Rico Thomas: Er erzielte alle drei BSC-Treffer und rückte mit insgesamt 14 Toren auf Platz 2 der Torjägerliste der Bezirksliga vor.

"Wir wollten die Sache mit dem Hinspiel schon geraderücken", sagte BSC-Trainer Steve Dieske. Wichtig sei aber vor allem gewesen, dass man nach der nicht optimalen Hinrunde erfolgreich gestartet sei. "Wir schauen zwar nicht jede Woche auf die Tabelle", sagte Dieske. Doch zumindest Tuchfühlung zu Spitzenreiter VfL Pirna-Copitz (39) soll weiterhin gewahrt werden.

Personell gab es wenig Überraschendes beim BSC. Dass Ex-Kapitän Martin Heydel nach einem halben Jahr sein Punktspiel-Comeback feiert, hatte sich ebenso angedeutet wie der Einsatz von Maik Erler von Beginn an. Der defensive Mittelfeldspieler absolvierte nach seinem Kreuzbandriss eine starke Vorbereitung und eroberte sich nach einem halben Jahr Pause seinen Stammplatz auf Anhieb zurück. "Maik hat sich das aufgrund seiner Leistungen im Training und in den Tests absolut verdient", sagte Trainer Dieske.

Allerdings gab es auch einen großen Wermutstropfen: Paul Berger brach sich bei der Erwärmung den Mittelfuß und musste kurz vor dem Anpfiff ersetzt werden. "Das ist ganz bitter", sagte Dieske. Es sei die alte Verletzung des 21-jährigen Stürmers, die wieder aufgebrochen sei. Damit dürfte die Saison für Berger, mit sechs Toren aktuell zweitbester Torschütze des BSC hinter Thomas, wohl schon beendet sein.

Die Gäste, bei denen Schäfer neben Thomas in die Spitze rückte, starteten stark. Bereits nach der ersten Ecke brachte die Germania-Abwehr den Ball nur mit Mühe aus der Gefahrenzone. In der 12. Minute landete eine Flanke am Pfosten des Mittweidaer Tores. Auf der anderen Seite traf Kaltschmidt ebenfalls das Aluminium (24.). Kapitän Thomas brachte den BSC dann nach einem Diagonalpass von Krause auf Kurs und traf aus 16 m ins lange Eck - 0:1. Kurz nach Wiederbeginn war erneut Thomas nach Flanke von Krause zur Stelle und besorgte das 2:0.

Die Antwort der Gastgeber ließ aber nicht lange auf sich warten: Kaltschmidt und Pietsch schafften innerhalb von nur acht Minuten den 2:2-Ausgleich. Doch auch der BSC war um eine Entgegnung nicht verlegen: Wiederum Rico Thomas zog nach einem Querpass von Schäfer direkt ab und brachte die Freiberger wieder mit 3:2 in Vorhand. Dabei blieb es bis zum Abpfiff des insgesamt sehr fairen Spiels.

"Germania war nicht nur ein guter Gastgeber, sondern auch der erwartet starke Gegner", lobte BSC-Trainer Dieske. "Meine Mannschaft hat sich aber nach der Pause kämpferisch und vor allem spielerisch gesteigert und sich so für die harte Vorbereitung belohnt." Dass der Sieg der Gäste letztlich in Ordnung ging, erkannte auch Germania-Präsident Harald Kaehs an: "Der BSC hat verdient gewonnen."

Spielbericht des Gegners

Ticker

MinuteErgebnisHeimAktionGast
0 : 0 

Herzlich Willkommen zum Mittelsachsenderby aus Mittweida. Herrliches Wetter, tolle Kulisse und hoffentlich ein BSC, der an die gute Vorbereitung anknüpfen kann ...

 
310 : 0 

Gelbe Karte für Rico Thomas

Foulspiel

Gelbe Karte
380 : 0 

Gelbe Karte für Sebastian Krause

Reklamieren

Gelbe Karte
390 : 1 

Tor durch Rico Thomas

Tor
480 : 2 

Tor durch Rico Thomas

Tor
521 : 2Kopfballtor

Kopfballtor durch Eric Kaltschmidt

 
602 : 2Kopfballtor

Kopfballtor durch Markus Pietsch

 
632 : 2 

Rick Römmler kommt für Ludwig Berndt

Auswechslung
652 : 3 

Tor durch Rico Thomas

Tor
682 : 3Auswechslung

Robin Frieden kommt für Thomas Wiedemann

 
792 : 3Auswechslung

Nils König kommt für Kevin Pittroff

 
802 : 3 

Patrick Löbel kommt für Stefan Richter

Auswechslung
822 : 3Gelbe Karte

Gelbe Karte für Markus Pietsch

Reklamieren

 
872 : 3Auswechslung

Tommy Wilsdorf kommt für Andreas Hönig

 
892 : 3 

Yannick Fongern kommt für Meik Mehner

Auswechslung
902 : 3 

Gelbe Karte für Martin Heydel

Ballwegschlagen

Gelbe Karte

Bilder vom Spiel

Bilder: Homepage SV Germania, BSC Freiberg/ag, Falk Bernhardt