Lommatzscher SV 1923 - BSC Freiberg


Lommatzscher SV 1923
1 : 3
(0 : 2)

BSC Freiberg
Datum
Fr, 16. 08. 2013, 19:00
Stadion
Lommatzsch, SpA Promenadenweg
Besucher
280
Schiedsrichter
  • Christoph Pfeifer (SG Weixdorf)
  • Jan Windisch (Assistent)
  • Marco Kneusel (Assistent)
Programmheft (PDF)

Aufstellung

Rene Jessulat

Sven Kotte

Dirk ThiemeGelbe Karte in der 64. Minute

Jörg Thieme

??

Maik Menzel

David TreunerAuswechslung in der 79. Minute

Jeromé WolfTor in der 50. Minute

Sven PönischKapitän

Marcel HirthAuswechslung in der 73. Minute

Stefan SchulzGelbe Karte in der 19. Minute

Patrick Weiß

Rick Römmler

Christopher Otto

Robert RichterGelbe Karte in der 72. Minute

Stefan Richter

Stephan SchäferTor in der 17. Minute

Sebastian Krause

Ludwig BerndtAuswechslung in der 88. Minute

Yannick FongernAuswechslung in der 81. Minute

Paul BergerTor in der 22. MinuteAuswechslung in der 68. Minute

Rico ThomasKapitänTor in der 77. Minute

Auswechselbank

Dominic Haubold

Sven HusteEinwechslung in der 73. Minute

Torsten Schroth

Ronny LehmannEinwechslung in der 79. Minute

Michael Vetter

Paul Klose

Steve Kosbab

Stefan LeinEinwechslung in der 68. Minute

Dorian Hakrama

Matti MarquardtEinwechslung in der 81. Minute

Markus ScholzEinwechslung in der 88. Minute

Trainer
Rico Nattermann
Steve Dieske

Spielbericht

Von: Steffen bauer (Freie Presse)

BSC überspringt die erste Hürde

Die Freiberger Fußballer gewinnen zum Auftakt der neuen Bezirksliga-Saison beim Lommatzscher SV mit 3:1 (2:0). Die Partie war jedoch wie erwartet kein Spaziergang.

Die BSC-Männer haben sich vor der neuen Saison offenbar ein dickes Fell zugelegt. Ungeachtet der holprigen Vorbereitung sowie diverser personeller Rückschläge bewahrten die Freiberger zum Auftakt der Fußball-Bezirksliga 2013/14 die Ruhe und fuhren den ersten Dreier ein. Mit 3:1 (2:0) setzte sich der Landesliga-Absteiger am Freitagabend beim Lommatzscher SV durch.

"Die Mannschaft hat sich die drei Punkte redlich verdient", sagt BSC-Trainer Steve Dieske, dessen Team die erste Hürde letztlich sicher übersprang. Dabei gab es vor dem Abpfiff die nächste Hiobsbotschaft: Steve Müller, Rückkehrer vom 1. FC Magdeburg, musste sich einer Blinddarmoperation unterziehen. Zudem standen neben den langzeitverletzten Geiger und Erler auch Uhlig, Mehner und der zuletzt starke Tom Fischer nicht zur Verfügung. Und auch die Bedingungen waren für ein offizielles Eröffnungsspiel fragwürdig, moniert Dieske: Bis 20 Minuten vor dem Anpfiff lief auf der Hälfte der Gäste ein Nachwuchsspiel, sodass sich die Freiberger nur eingeschränkt aufwärmen konnten.

Dennoch legte der BSC los wie die Feuerwehr. Stephan Schäfer war nach zehn Minuten per Kopf zur Stelle. Der Treffer zählte aber nicht, da Fongern, der im Abseits stand, den Ball noch auf der Linie berührte. Kurz darauf durfte aber doch gejubelt werden: Erneut Schäfer, in der Vorbereitung einer der Besten, wurde wunderschön freigespielt. Der 21-jährige Dresdner, der vor zwei Jahren vom SC Borea kam, versetzte seinen Gegenspieler im Strafraum und schloss ganz überlegt ins lange Eck ab - 1:0 führte der BSC.

Nun kam das Angriffsspiel der Freiberger, die in den Testspielen sowie im Pokal 26 Tore erzielten, auf Touren. Nach einem Diagonalpass von Stefan Richter flankte Yannick Fongern genau auf Paul Berger. Der BSC-Torjäger ließ sich nicht zweimal bitten und setzte die Kugel zum 2:0 in die Maschen. Weitere Möglichkeiten, die Partie beim Vorjahresneunten der Bezirksliga Mitte schon vorzeitig zu entscheiden, vergab der BSC. "Beim letzten Pass und bei den Standards fehlt noch etwas die Präzision", sagt Dieske.

Der neue Torhüter Patrick Weiß musste in der 1. Halbzeit nur einmal auf der Hut sein, meisterte einen Schuss von der Strafraumgrenze sicher. "Wir waren bis dahin in allen Belangen klar überlegen", schätzt der BSC-Trainer ein. Vor allem Ludwig Berndt habe nach langer Auszeit ein gutes Spiel gemacht, lobt Dieske.

Allerdings ging es nach der Pause nicht ganz in diesem Stil weiter. Nach einem Freistoß kassierte der BSC früh das 2:1, wobei auch Torhüter Weiß nicht so glücklich aussah. Den Gästen schien das Spiel aus den Händen zu gleiten, zumal die Gastgeber reichlich robust zu Werke gingen und der BSC nicht konsequent dagegen hielt.

Doch die Freiberger fingen sich zum Glück. Stefan Lein, der für den angeschlagenen Berger kam, leitete mit einem millimetergenauen Pass auf Rico Thomas die Entscheidung ein. Der Kapitän jagte den Ball aus 16 m hoch ins lange Eck - 3:1. Bei zwei Ecken fehlte dann nicht viel am vierten Tor, ehe Weiß kurz vor Schluss mit einem starken Reflex den erneuten Anschlusstreffer der Lommatzscher verhinderte. "Es war der erwartet schwere Gang, aber am Ende ein gelungener Auftakt gegen einen unbequemen Gegner", so das Fazit von Trainer Dieske.

Spielbericht des Gegners

Ticker

MinuteErgebnisHeimAktionGast
170 : 1 

Tor durch Stephan Schäfer

Tor
190 : 1Gelbe Karte

Gelbe Karte für Stefan Schulz

Foulspiel

 
220 : 2 

Tor durch Paul Berger

Tor
450 : 2 

Halbzeit. Unser Team läßt hinten nicht viel zu und macht vorne die Dinger eiskalt rein. Gute Vorstellung unserer Mannschaft ...

 
501 : 2Tor

Tor durch Jeromé Wolf

 
641 : 2Gelbe Karte

Gelbe Karte für Dirk Thieme

Foulspiel

 
681 : 2 

Stefan Lein kommt für Paul Berger

Auswechslung
721 : 2 

Gelbe Karte für Robert Richter

Foulspiel

Gelbe Karte
731 : 2Auswechslung

Sven Huste kommt für Marcel Hirth

 
771 : 3 

Tor durch Rico Thomas

Tor
791 : 3Auswechslung

Ronny Lehmann kommt für David Treuner

 
811 : 3 

Matti Marquardt kommt für Yannick Fongern

Auswechslung
881 : 3 

Markus Scholz kommt für Ludwig Berndt

Auswechslung

Bilder vom Spiel

Bilder: BSC Freiberg/ag, Marcel Schlenkrich, Homepage LSV 1923