BSC Freiberg - VfL Pirna-Copitz 07


BSC Freiberg
2 : 0
(1 : 0)

VfL Pirna-Copitz 07
Datum
Sa, 31. 05. 2014, 15:00
Stadion
Platz der Einheit - 2. Rasen
Besucher
848
Schiedsrichter
  • Lars Albert (RB Leipzig)
  • Willy Beckert (Assistent)
  • Stefan Steingräber (Assistent)
Programmheft (PDF)

Aufstellung

Martin Heydel

Christopher OttoGelbe Karte in der 44. MinuteGelb-Rote Karte in der 68. Minute

Stefan Richter

Patrick Löbel

Maik Uhlig

Meik Mehner

Steve MüllerAuswechslung in der 90. Minute

Sebastian KrauseElfemter verwandelt in der 18. Minute

Maik Erler

Stephan SchäferAuswechslung in der 81. Minute

Rico ThomasKapitänGelbe Karte in der 84. MinuteAuswechslung in der 88. Minute

Axel KellerRote Karte in der 68. Minute

Sebastian HempelKapitänAuswechslung in der 28. Minute

Frank Paulus

Christoph HartmannGelbe Karte in der 32. Minute

Georg Balatka

Marcel KleberGelbe Karte in der 60. Minute

Maximilian SwozilAuswechslung in der 38. Minute

Hendrik GeißlerGelbe Karte in der 58. Minute

Steffen Dörner

Rutger NagelAuswechslung in der 60. Minute

Johannes Hartmann

Auswechselbank

Sören Geiger

Ludwig Berndt

Tom FischerEinwechslung in der 90. Minute

Yannick FongernEinwechslung in der 88. Minute

Dorian Hakrama

Rick RömmlerEinwechslung in der 81. MinuteTor in der 84. Minute

Manuel Sensfuß

Marcel Lohse

Heiko BandulewitzEinwechslung in der 28. Minute

Maik Kretzschmar

David Seifert

Martin SchmidtEinwechslung in der 38. Minute

Marcel ReckEinwechslung in der 60. Minute

Berko Berthold

Trainer
Steve Dieske
Elvir Jugo

Spielbericht

Von: Holk Dohle (Freie Presse)

Bergstädter setzen sich an die Spitze

Die Siegesserie der BSC-Fußballer hält an. Durch einen 2:0-Heimerfolg über Bezirksliga-Spitzenreiter Pirna-Copitz haben die Freiberger nun selbst den Platz an der Sonne eingenommen und damit die Tür in die Landesliga weit aufgestoßen.

Sebastian Mays Augenringe dürften nun noch größer und noch dunkler geworden sein. "103 schlaflose Nächte" habe er seit der 0:9-Klatsche am 9. November 2013 beim VfL Pirna-Copitz verbracht, gab der Stadionsprecher des BSC Freiberg am Samstagnachmittag bekannt. Und auch in der Nacht zum Sonntag dürfte May kaum ein Auge zugemacht haben. Denn im Rückspiel auf dem Platz der Einheit revanchierten sich die Bergstädter für die Hinrundenschmach und bezwangen den Tabellenführer von der Elbe verdient mit 2:0 (1:0). Durch den 13. Sieg in Folge entthronten die BSC-Kicker den Klassenprimus der Bezirksliga Mitte und nahmen selbst den Platz an der Sonne ein. Ebenso rekordverdächtig wie die Erfolgsserie dürfte die Zuschauerzahl sein: 848 Besucher sahen das Spitzenspiel auf dem Kunstrasenplatz an der Chemnitzer Straße. Allerdings verpasste ein Teil der Zuschauer die Anfangsphase, denn selbst 20 Minuten nach dem Anpfiff stand noch eine lange Schlange am Kartenhäuschen.

So sahen die Zuspätkommer in einer bis dahin wenig aufregenden Partie nicht, wie Freibergs Sebastian Krause nach einer schönen Körpertäuschung im gegnerischen Strafraum niedergerungen wurde. Dafür hörten sie den Pfiff des guten Schiedsrichters Lars Albert (RB Leipzig): Elfmeter! Der Gefoulte lief selbst an und versenkte die Kugel sicher rechts unten im Netz (18.).

Die Gäste mühten sich zwar, besaßen auch leichte Feldvorteile, blieben aber in der Offensive erschreckend blass. Freibergs Abwehrgarde mit Stefan Richter und Patrick Löbel in der Mitte sowie den Außen Maik Uhlig und Christopher Otto machte ein großes Spiel. Einzig bei Standards zog Gefahr vor dem BSC-Kasten auf, doch dann zeigte sich Keeper Martin Heydel auf dem Posten. Auf der Gegenseite konnte sich auch der Gästeschlussmann auszeichnen, als er ein 20-Meter-Pfund des starken Krause über die Latte lenkte. Kurz vor der Pause hatten die Bergstädter Glück, als Heydel einen Eckball vor die Füße eines Gegners boxte, dann aber gedankenschnell die Fäuste nach oben riss und den Schuss aus Nahdistanz parierte.

Nach dem Seitenwechsel kam mehr Feuer ins Gipfeltreffen der Bezirksliga Mitte. Zuerst brannte es vor der Kiste der Gäste, doch Stephan Schäfer traf nur das Außennetz (46.). Gegenüber parierte Heydel zweimal glänzend (52., 65.). Dann knisterte es "Das Team hat sich für die harte Arbeit belohnt."

Steve Dieske  BSC-Trainer

wieder vor der VfL-Bude. Als der Gästekeeper bei einer Flanke gefoult wurde, ließ dieser sich zu einer Tätlichkeit hinreißen und wurde dafür vorzeitig unter die Dusche geschickt (68.). Da Pirna-Copitz bis dahin schon dreimal gewechselt hatte, musste ein Feldspieler in den Kasten. Aber auch Freiberg geriet in Unterzahl, da Otto nach dem Foul am Keeper die Ampelkarte sah.

In der Schlussphase versuchten die Ostsachsen noch einmal alles, um den Verlust der Tabellenführung zu verhindern. Doch es blieb bei Stückwerk. Die Bergstädter lauerten derweil auf Konter, kamen auch zu zwei guten Chancen, konnten aber selbst eine 4:2-Überzahl vor dem Tor nicht nutzen. Beim dritten Versuch klappte es. In der 85. Minute sorgte der erst vier Minuten zuvor eingewechselte Rick Römmler für die Entscheidung, als er das Leder nach Zuspiel von Rico Thomas zum 2:0 in die Maschen drosch und damit die Tür zur Landesliga ganz weit aufstieß.

"Ein großes Kompliment an meine Mannschaft. Sie hat hervorragend gekämpft, sich voll an die taktischen Vorgaben gehalten und sich für die harte Arbeit in den vergangenen Monaten belohnt", sagte Steve Dieske. Vom im Vorfeld von Pirna-Copitz angekündigten Plan, wie Freiberg zu bezwingen sei, habe er dagegen nichts gesehen, so der BSC-Coach weiter.

Bei noch zwei ausstehenden Spielen hat es sein Team (60 Punkte) nun selbst in der Hand, den VfL (58) auf Distanz zu halten. Dieske: "Klar sind wir jetzt Tabellenerster und wollen die Position auch verteidigen. Aber für Gratulationen ist es zu früh." Auf Sebastian May warten also noch einige schlaflose Nächte.

Spielbericht des Gegners

Ticker

MinuteErgebnisHeimAktionGast
181 : 0Elfemter verwandelt

Elfemter verwandelt durch Sebastian Krause

Nach Foul an Sebastian Krause

 
281 : 0 

Heiko Bandulewitz kommt für Sebastian Hempel

Auswechslung
321 : 0 

Gelbe Karte für Christoph Hartmann

Gelbe Karte
381 : 0 

Martin Schmidt kommt für Maximilian Swozil

Auswechslung
441 : 0Gelbe Karte

Gelbe Karte für Christopher Otto

Foulspiel

 
581 : 0 

Gelbe Karte für Hendrik Geißler

Foulspiel

Gelbe Karte
601 : 0 

Gelbe Karte für Marcel Kleber

Foulspiel

Gelbe Karte
601 : 0 

Marcel Reck kommt für Rutger Nagel

Auswechslung
681 : 0 

Rote Karte für Axel Keller

Tätlichkeit

Rote Karte
681 : 0Gelb-Rote Karte

Gelb-Rote Karte für Christopher Otto

Foulspiel

 
811 : 0Auswechslung

Rick Römmler kommt für Stephan Schäfer

 
842 : 0Tor

Tor durch Rick Römmler

 
842 : 0Gelbe Karte

Gelbe Karte für Rico Thomas

Unsportlichkeit

 
882 : 0Auswechslung

Yannick Fongern kommt für Rico Thomas

 
902 : 0Auswechslung

Tom Fischer kommt für Steve Müller

 

Bilder vom Spiel

Bilder: Marcel Schlenkrich, Manuel Heller

Video