BSC Freiberg - SV Germania Mittweida


BSC Freiberg
0 : 1
(0 : 0)

SV Germania Mittweida
Datum
Sa, 24. 08. 2013, 15:00
Stadion
Platz der Einheit - 2. Rasen
Besucher
197
Schiedsrichter
  • Sebastian Martinka (Pobershau)
  • Stefan Steingräber (Assistent)
  • Veiko Wenzel (Assistent)
Programmheft (PDF)

Aufstellung

Patrick Weiß

Rick Römmler

Christopher Otto

Robert Richter

Stefan Richter

Stephan SchäferAuswechslung in der 68. Minute

Sebastian KrauseGelbe Karte in der 83. Minute

Ludwig BerndtAuswechslung in der 38. Minute

Tom Fischer

Rico ThomasKapitänGelbe Karte in der 86. Minute

Stefan Lein

Michael Schmidt

Tommy WilsdorfAuswechslung in der 35. Minute

Markus Pietsch

Sebastian VoigtGelbe Karte in der 72. Minute

Rico KamionkaAuswechslung in der 86. Minute

Silvio GrötzschKapitän

Andreas HönigGelbe Karte in der 74. Minute

Hannes Ryssel

Philipp Rauthe

Marcel Köhler

Nils KönigAuswechslung in der 53. Minute

Auswechselbank

Dorian HakramaEinwechslung in der 38. Minute

Maik UhligEinwechslung in der 68. Minute

Matti Marquardt

Uwe Katzer

Thomas WiedemannEinwechslung in der 86. Minute

Robin FriedenEinwechslung in der 35. Minute

Eric Kaltschmidt

Kevin PittroffEinwechslung in der 53. MinuteTor in der 90. MinuteGelbe Karte in der 90. Minute

Kevin Lange

Trainer
Steve Dieske
Uwe Schneider

Spielbericht

Youngster setzt den i-Punkt

Der eine Trainer ließ seine Wut an einem Plastikstuhl aus, der andere wusste nicht so recht, wo er vor lauter Freude zuerst hinrennen sollte: Nach dem 1:0-Derbysieg des SV Germania Mittweida beim BSC Freiberg schäumten am Sonnabend die Emotionen über. "Die Mannschaft hat alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben", sagte ein überglücklicher Germania-Trainer Uwe Schneider. "Der Sieg war glücklich, aber ganz sicher nicht unverdient."

Sein Gegenüber Steve Dieske hatte sein Statement zum Spiel schon vor dem Abpfiff gegeben, als sein Torhüter Patrick Weiß gegen den allein vor ihm auftauchenden Silvio Grötzsch mit einer Glanzparade noch das 0:0 rettete. "Das wäre der i-Punkt, wenn die jetzt auch noch ein Tor machen", schimpfte der BSC-Coach in Richtung seiner Männer.

Doch der i-Punkt kam noch. In der letzten Minute der offiziellen Spielzeit stand Voigt nach einem weiteren blitzsauber gespielten Konter der Gäste allein vor Weiß, traf aber nur die Latte. Den Abpraller versenkte der eingewechselte Kevin Pittroff, gerade erst aus der Mittweidaer A-Jugend in den Männerkader gekommen, im Netz.

Dass dieser Treffer der einzige der Partie blieb und die bittere Niederlage des BSC besiegelte, lag in erster Linie an den Freibergern selbst, die auch beste Chancen nicht im gegnerischen Kasten unterbringen konnten. Allein Kapitän Rico Thomas hatte vor 200 Zuschauern drei "Bretter", die er zum Teil kläglich vergab.

In den ersten Minuten der Partie war zunächst fast ein Klassenunterschied zu erkennen. Freiberg, gerade erst aus der Landesliga abgestiegen, drückte die Mittweidaer, vor einem Jahr aus der Kreisoberliga aufgestiegen, in die eigene Hälfte. Schon nach wenigen Sekunden hatte Germania-Keeper Schmidt gegen Lein und Schäfer das erste Mal richtig zu tun. Fünf Minuten später hätte es 1:0 für den BSC stehen müssen, doch Thomas semmelte den Ball völlig frei vor Schmidt über den Mittweidaer Kasten. Wieder Thomas (34.) und Römmler (42.) vergaben ebenfalls aus sehr guten Positionen. Germania fand Mitte der ersten Halbzeit besser ins Spiel, setzte in erster Linie auf Defensive und tauchte nur sporadisch vor dem BSC-Tor auf.

Im zweiten Abschnitt funktionierte die Defensivtaktik der Gäste noch besser. Den Freibergern fiel immer weniger ein, dafür hatten die Mittweidaer, bei denen besonders Verteidiger Hönig ein ganz starkes Spiel machte, immer mehr Konterchancen. Einer dieser Gegenstöße führte zu einem Freistoß am Strafraum. Den Schuss von Grötzsch kratzte BSC-Keeper Weiß aber aus dem Dreiangel. In der Schlussphase war jedoch auch er machtlos, als Youngster Pittroff die unermüdlich kämpfenden Gäste für ihren Einsatz belohnte und die Hausherren für das Auslassen der hochkarätigen Chancen bestrafte. "Das hatte sich angebahnt", war auch Freibergs verletzter Spieler Maik Erler angefressen. "Wenn du solche Chancen nicht nutzt, verlierst du nicht unverdient."

Spielbericht des Gegners

Ticker

MinuteErgebnisHeimAktionGast
350 : 0 

Robin Frieden kommt für Tommy Wilsdorf

Auswechslung
380 : 0Auswechslung

Dorian Hakrama kommt für Ludwig Berndt

 
530 : 0 

Kevin Pittroff kommt für Nils König

Auswechslung
680 : 0Auswechslung

Maik Uhlig kommt für Stephan Schäfer

 
720 : 0 

Gelbe Karte für Sebastian Voigt

Reklamieren

Gelbe Karte
740 : 0 

Gelbe Karte für Andreas Hönig

Foulspiel

Gelbe Karte
830 : 0Gelbe Karte

Gelbe Karte für Sebastian Krause

Foulspiel

 
860 : 0Gelbe Karte

Gelbe Karte für Rico Thomas

Reklamieren

 
860 : 0 

Thomas Wiedemann kommt für Rico Kamionka

Auswechslung
900 : 1 

Tor durch Kevin Pittroff

Tor
900 : 1 

Gelbe Karte für Kevin Pittroff

Trikot ausziehen

Gelbe Karte

Bilder vom Spiel

Bilder: BSC Freiberg/ag, Eckhardt Mildner