BSC Freiberg - FC Eilenburg


BSC Freiberg
2 : 2
(1 : 1)

FC Eilenburg
Datum
Mi, 05. 11. 2014, 19:30
Stadion
Platz der Einheit - 2. Rasen
Besucher
112
Schiedsrichter
  • Benjamin Bartsch (RB Leipzig)
  • Christopher Gaunitz (Assistent)
  • Robert Thieme (Assistent)
Programmheft (PDF)

Aufstellung

Martin Heydel

Stefan Richter

Christopher OttoGelbe Karte in der 63. Minute

Ludwig BerndtAuswechslung in der 65. Minute

Meik MehnerGelbe Karte in der 38. Minute

Rick RömmlerTor in der 44. MinuteAuswechslung in der 90. Minute

Rico ThomasKapitänTor in der 87. Minute

Maik Erler

Stephan Krondorf

Steve Müller

Stephan SchäferAuswechslung in der 76. Minute

Marko Sujica

Arne Kübek

Steve Finke

Tommy KindKopfballtor in der 27. MinuteAuswechslung in der 44. Minute

Sebastian HeidelGelbe Karte in der 79. Minute

Dennis KummerAuswechslung in der 77. Minute

Paul StöbeKapitän

Max Theinert

Henrik JochmannElfemter verwandelt in der 63. Minute

Christoph BartlogAuswechslung in der 65. Minute

Martin Schlegel

Auswechselbank

Patrick Weiß

Maik Uhlig

Manuel SensfußEinwechslung in der 76. Minute

Riko KlausnitzerEinwechslung in der 65. Minute

Tom FischerEinwechslung in der 90. Minute

Tomislav Piplica

Rene WinklerEinwechslung in der 44. Minute

Benjamin FraunholzEinwechslung in der 65. Minute

Dennis-Sven RadigEinwechslung in der 77. Minute

Trainer
Steve Dieske
unbekannt

Spielbericht

Von: Steffen Bauer (Freie Presse)

Mit Geduld und Köpfchen

Die Fußballer des BSC haben im Nachholspiel der Sachsenliga am Mittwochabend gegen den FC Eilenburg ein 2:2 erkämpft. Damit sind die Freiberger seit vier Spielen unbesiegt.

Geduld zahlt sich eben manchmal doch aus. Bis drei Minuten vor dem Abpfiff mussten die Fußballer des BSC Freiberg am Mittwochabend warten, ehe Rico Thomas im Nachholspiel gegen den FC Eilenburg zum 2:2 ausglich. Der Aufsteiger war im Flutlicht-Duell gegen den Vorjahreszweiten phasenweise die überlegene Elf und hatte auch ein Chancenplus, musste jedoch gleich zweimal einem Rückstand hinterherlaufen. Rick Römmler kurz vor der Pause und schließlich Thomas mit seinem sechsten Saisontor kurz vor Schluss sorgten dann zumindest für ein Unentschieden. Damit baute der Aufsteiger seine kleine Serie auf vier Spiele ohne Niederlage aus, in denen die Mannschaft 10 Punkte sammelte.

"Das war gegen diese Gegner wirklich nicht zu erwarten", sagte Trainer Steve Dieske. Die Mannschaft habe erneut gezeigt, "was mit Willen und der richtigen Einstellung möglich ist", so der BSC-Coach, und sich am Ende wieder selbst belohnt. "Dass wir nicht verloren haben, war ganz wichtig."

Denn der FC Eilenburg, aktuell Fünfter der Sachsenliga, sei durchaus ein anderes Kaliber gewesen als die Kontrahenten zuvor, sagte Dieske. Gegen die athletisch starken Gäste hatte vor allem die BSC-Hintermannschaft wieder ein hartes Stück Arbeit zu verrichten. Die Freiberger begannen im Vergleich zum 3:1 gegen Kamenz mit einer Änderung (Mehner für Fischer) und genauso schwungvoll. Bei einem Volleyschuss ans Lattenkreuz hatten die Gastgeber zwar Glück (13.). Aber Berndt antwortete mit einem ebenso satten Geschoss aus 30 m, das am Pfosten des Gästegehäuses landete. Kurz darauf tankte sich Mehner im Strafraum durch und wurde im letzten Moment gestoppt. Nach der anschließenden Ecke wurde ein Otto-Kopfball auf der Linie geklärt.

"Wir lassen uns nicht blenden." Steve Dieske  (Trainer BSC)

Die Gäste gingen nach einer halben Stunde in Führung, als ein Eilenburger nach einem Freistoß frei zum Kopfball kam. Rick Römmler traf kurz vor der Halbzeit zum 1:1, als er den Ball nach Pass von Mehner ins Netz jagte. Es sei zwar etwas Glück dabei gewesen, schmunzelte Dieske, "aber das hat er sich verdient."

In der 2. Halbzeit hatte der BSC weitere gute Offensivaktionen. Nach einem Konter über Schäfer, Thomas und Müller rettete ein Eilenburger erneut auf der Linie. Kurz darauf führten aber wieder die Gäste, als Otto im Strafraum ein Foul unterlief. Der BSC gab nicht auf und kämpfte zumindest um einen Zähler. Eine Einzelaktion von Rico Thomas brachte schließlich noch das 2:2: Erst holte der BSC-Kapitän einen Freistoß heraus und verwandelte diesen dann aus 18 m selbst.

"Ein hochverdienter Punkt", lobte auch BSC-Manager Andreas Gartner. Die Truppe habe erneut tolle Moral bewiesen. Mit 15 Punkten (inklusive der drei Zähler aus Heidenau, die das Sportgericht dem BSC zuerkannte, die aber bei fussball.de noch nicht berücksichtigt sind) hat sich der Aufsteiger sogar im oberen Mittelfeld platziert - zwischen dem punktgleichen Bischofswerdaer FV (7./15) und dem NFV Görlitz (9./14).

Aber alles sei noch sehr eng beisammen, sagt Trainer Dieske. Und die nächste Aufgabe morgen in Hohenstein-Ernstthal (12./9) werde um keinen Deut einfacher. "Die Tabellensituation ist sicher erfreulich", so Steve Dieske, "aber wir lassen uns davon nicht blenden."

Spielbericht des Gegners

Ticker

MinuteErgebnisHeimAktionGast
270 : 1 

Kopfballtor durch Tommy Kind

Kopfballtor
380 : 1Gelbe Karte

Gelbe Karte für Meik Mehner

Foulspiel

 
441 : 1Tor

Tor durch Rick Römmler

 
441 : 1 

Rene Winkler kommt für Tommy Kind

Auswechslung
631 : 2 

Elfemter verwandelt durch Henrik Jochmann

Nach Foul von Christopher Otto

Elfemter verwandelt
631 : 2Gelbe Karte

Gelbe Karte für Christopher Otto

 
651 : 2Auswechslung

Riko Klausnitzer kommt für Ludwig Berndt

 
651 : 2 

Benjamin Fraunholz kommt für Christoph Bartlog

Auswechslung
761 : 2Auswechslung

Manuel Sensfuß kommt für Stephan Schäfer

 
771 : 2 

Dennis-Sven Radig kommt für Dennis Kummer

Auswechslung
791 : 2 

Gelbe Karte für Sebastian Heidel

Foulspiel

Gelbe Karte
872 : 2Tor

Tor durch Rico Thomas

 
902 : 2Auswechslung

Tom Fischer kommt für Rick Römmler

 

Bilder vom Spiel

Bilder: BSC Freiberg/ag, Eckardt Mildner