Schwarz/Gelb ringt Glauchau nieder

20 05 2017

Von: online-media

Foto: Eckhardt Mildner

Die ERSTE kann doch noch gewinnen - mit einem wahren Kraftakt sichert man sich im Heimspiel gegen den VfB Empor Glauchau drei wichtige Punkte im Abstiegskampf.

In Hälfte eins tasten sich beide Mannschaften über die kompletten 45 Minuten ab - als Chancen lassen sich nur ein Kopfball von Christopher Otto und ein Pfostenfreistoss des VfB werten.

Freiberg versuchte in Hälfte zwei alles, doch zunächst blieb es beim Spiel zwischen den Strafräumen. Glauchau schwächte sich nach gut einer Stunde mit einer gelb/roten Karte für Sprunk selber. Nun witterte unsere Mannschaft ihre Chance und legte wirklich jedes Körnchen Kraft in die Waagschale. Lohn dieser Bemühungen war der Führungstreffer von Paul Berger in der 78. Minute den Patrick Löbel mustergültig auflegte.

In der Nachspielzeit konnte unsere Nummer 9 mit seinem zweiten Tor - diesmal nach Vorlage des eingewechselten Jamal Hamoud - den Sack endgültig zu machen.

Ein Sieg des Willens!

NIEMALS ohne STOLZ

mehr News

weitere Bilder