Sebastian Krause im Interview mit fanreport.com

18 01 2014

Von: online-media

fanreport.com: Zu Beginn ein Blick auf deine bisherige Spielerkarriere. Seit wann spielst du denn Fußball und bei welchen Vereinen warst du bisher aktiv?
Sebastian Krause: Ich spiele Fußball seit ich Fünf bin. Angefangen habe ich damals beim TSV Langhennersdorf und seit 2002 bin ich jetzt beim BSC Freiberg und habe im Männerbereich auch nur dort gespielt.


fanreport.com: Laut BSC-Webseite lautet dein sportliches Vorbild Nuri Sahin. Ihr bekleidet ja ähnliche Positionen, siehst du dich auch als einen ähnlichen Spielertypen?
Sebastian Krause: Ja, das denke ich schon. Ich komme auch gerne aus der Tiefe und habe das Spiel vor mir. Ich finde er liest das Spielgeschehen gut und verlagert das Spiel gekonnt, das versuche ich auch zu machen, auch wenn es mir natürlich nicht so gut gelingt wie ihm (lacht). Generell mag ich einfach seinen Spielstil.

fanreport.com: Und wo denkst du liegen deine Stärken und Schwächen?
Sebastian Krause: Ich bin zweikampfstark und hasse es zu verlieren! Meine große Schwäche ist wohl, dass ich schnell den Kopf hängen lasse, wenn mal etwas nicht funktioniert und ich von mir selbst enttäuscht bin. Aber das versuche ich abzustellen und es wird auch immer besser!

fanreport.com: Wenn man die Statistiken der bisherigen Saison betrachtet, hast du mit weitem Abstand die meisten Vorlagen in eurer Mannschaft geliefert. Siehst du das auch als eine deiner Stärken, deine Mitspieler in Szene zu setzen?
Sebastian Krause: Ich denke, dass ich gute Freistöße und Ecken schieße aus denen viele unserer Tore resultieren. Aber die bisherige Bilanz passt auch gut zu meiner Mentalität, denn ich bereite lieber Tore vor als dass ich sie selbst erziele.

fanreport.com: Kommen wir mal zur aktuellen Saison. Ihr seid ja aus der Landesliga abgestiegen, war es denn schwierig sich wieder auf das Spiel in der Bezirksliga umzustellen oder war das kein großer Unterschied im Vergleich zur letzten Saison?
Sebastian Krause: Es war ein großer Unterschied! Das Spiel ist viel langsamer und von den Gegnern her ist es generell ein riesiger Rückschritt im Vergleich zur Landesliga. Aber ich denke, wir kamen zu Beginn mit der Umstellung besser zu Recht als gegen Ende. Am Saisonanfang hatten wir noch das Tempo der Landesliga, mit der Zeit haben wir unser Tempo dann aber leider zunehmend an das der Gegner angepasst.

fanreport.com: Es war ja eine etwas wechselhafte Hinrunde, mit einigen schmerzvollen Rückschlägen. Wie fällt denn dein Fazit zur ersten Halbserie aus?
Sebastian Krause: Also zufrieden bin ich nicht. Vor allem das 2:6 gegen Großenhain und das 0:9 gegen Pirna-Copitz waren Spiele nach denen der Charakter der Mannschaft in Frage gestellt werden muss. Man kann mal Spiele verlieren, das ist ganz normal, aber Niederlagen von solchem Ausmaß haben nichts mit der Stärke der Mannschaft zu tun, sondern sind Zeichen fehlenden Willens! Generell glaube ich, dass unser Leistungsstand nicht ausreicht um aufzusteigen, das gibt unser Kader nicht her. Von daher bin ich mit der Platzierung ganz zufrieden, aber die zwei Niederlagen haben mich einfach riesig geärgert.

fanreport.com: Du musstest ja bei der schlimmsten Niederlage der Saison gegen Pirna-Copitz gelbgesperrt zuschauen. Wie bitter war es denn nicht helfen zu können, als die Mannschaft regelrecht auseinanderfiel?
Sebastian Krause: Das ist schwer zu beschreiben, weil ich gar nicht richtig fassen konnte, was auf dem Platz passiert. Ich habe mich einfach machtlos gefühlt, weil ich natürlich liebend gern geholfen hätte!

fanreport.com: Aus deiner Sicht, woran hat es denn gelegen, dass die Mannschaft damals trotz couragierter Anfangsphase dermaßen unter die Räder gekommen ist?
Sebastian Krause: Ich glaube das Hauptproblem war, dass niemand Verantwortung übernommen hat! Wir hatten ja am Anfang zwei riesen Chancen und die Pirnaer haben dann aus ihren ersten drei Chancen drei Tore gemacht. Da hat man dann richtig gesehen, wie bei allen die Köpfe runter gingen. Es war niemand da, der dann mal gesagt hätte: „Jungs, weitermachen, nicht den Kopf hängen lassen!“ Das war der Hauptgrund, dass sich alle dem Schicksal ergeben haben.

fanreport.com: Also lag es an dem Tag hauptsächlich am Charakter der Mannschaft?
Sebastian Krause: Ja, das ist meine Meinung. Pirna-Copitz hat schon gut gespielt und wahrscheinlich hätten sie das Spiel auch so gewonnen, aber wenn man 0:9 verliert, dann hängt es nicht damit zusammen ob man Fußball spielen kann oder nicht, dann ist das eine Charakterfrage!

fanreport.com: Werfen wir einen Blick voraus auf die Rückrunde. Was nehmt ihr euch denn als Mannschaft vor für die zweite Halbserie?
Sebastian Krause: Das Ziel muss sein aus jedem Spiel das Beste rauszuholen und möglichst jedes Spiel zu gewinnen! Wenn Pirna-Copitz dann schwächelt und wir haben einen Riesenlauf, dann nehmen wir das natürlich gerne mit, aber ich denke man sollte das Thema Aufstieg erstmal abhaken und sich nur auf seine eigenen Hausaufgaben konzentrieren.

fanreport.com: Und gibt es einen spielerisch oder taktischen Aspekt in eurem Spiel, den ihr in der Rückrunde verbessern wollt?
Sebastian Krause: Wenn ich von unseren letzten drei Spielen vor der Winterpause ausgehe, die haben mir sehr gut gefallen, weil wir wenig zugelassen haben und über 90 Minuten sehr konzentriert agiert haben. Unser Ziel für die Rückrunde muss sein, dass wir diese Leistung die gesamte Rückrunde zeigen und nicht den Schlendrian einkehren lassen. Denn spielerisch bin ich eigentlich sehr zufrieden, ich denke wir spielen einen guten Ball und es macht auch immer Spaß mit der Truppe zusammenzuspielen. Aber über 90 Minuten konzentriert defensiv zu arbeiten und konsequentes Umschaltspiel zu betreiben, das muss verbessert werden. Denn die fehlende Konstanz in diesem Bereich war wohl unser größtes Manko in der Hinrunde.

fanreport.com: Zum Abschluss noch zu deiner persönlichen Perspektive. Gibt es denn ein Ziel, das du in deiner Spielerkarriere noch erreichen willst?
Sebastian Krause: Ich würde gerne nochmal höherklassiger spielen. Mein Ziel war immer mit Freiberg aufzusteigen, das haben wir ja geschafft. Leider sind wir dann gleich wieder abgestiegen und ich würde schon gerne nochmal Landesliga spielen.

fanreport.com: Und von den Erfahrungen der letzten Saison traust dir auch zu das Niveau der Landesliga mitzugehen?
Sebastian Krause: Auf jeden Fall! Es gibt bestimmt  bessere Spieler, aber ich schätze mich schon so ein, dass ich in der Landesliga gut mithalten könnte.
 
fanreport.com: Wir danken für das Gespräch und wünschen viel Erfolg für die Rückrunde!

mehr News