Hoher Auswärtssieg bringt ein bißchen Rehabilitation

24 11 2013

Von: online-media

Auf einem ungewohnten Hartplatz in Pirna-Süd hat sich unsere Mannschaft für die peinliche Niederlage in Pirna-Copitz ein wenig rehabiliert und den Frust von der Seele geschossen.

Von Beginn an war es ein einseitiges Fußballerlebnis für die wenigen Zuschauer. Freiberg bestimmte das Spiel, war aber bei den letzten Anspielen bzw. den Abschlüssen nicht zwingend genug. Pirna hatte allein bei Standards einige zaghafte Offensivbemühungen.

In der zweiten Halbzeit war endlich mal wieder der unbedingte Wille zum Torerfolg zu spüren - Rick Römmler (46./53.) sowie Christopher Otto (52.) machten binnen kürzester Zeit den Sack schon fast zu. Doch unsere Mannschaft steckte keinen Millimeter zurück, sondern nahm die äußeren Umstände eher noch als Ansporn. Rico Thomas (64.) und Steve Müller (77.) schraubten das Ergebnis nach und nach in die Höhe, ehe Markus Scholz (88.) den Schlusspunkt setzte.

Insgesamt war es "ein Stein, den man aus dem Weg zurück zur Normalform aus dem Weg geräumt hat", so Trainer Steve Dieske - nicht mehr, aber auch nicht weniger. Gute Leistung der gesamten Mannschaft ... NIEMALS ohen STOLZ

Bericht des Gegners   Report und Bilder zum Spiel

mehr News