Großer Kampf bringt nicht die erhoffte Überraschung

Trotz einer kämpferisch überzeugenden Leistung konnte der BSC von den Roten Bullen nichts Zählbares mitnehmen. Am Ende hieß es 2:0 aus Leipziger Sicht.

Von Beginn stand unser Team - Martin Neubert ersetzte den kurzfristig ausgefallenen Markus Scholz - kompakt in der Defensive. RB tat sich gegen den Defensivriegel erkennbar schwer. Einzig über Standard kam Gefahr für das Heydel-Tor auf. So viel auch Mitte der ersten Halbzeit die Führung für die Bullen - Heinze zirkelte einen zentralen Freistoß in den Winkel.

In der zweiten Hälfte sahen die rund 75 Zuschauer einen offensiver eingestellten BSC der RB auch in der Defensive forderte. Läuferisch und kämpferisch gingen alle Spieler bis an ihre Grenzen und teilweise darüber hinaus. Rick Römmler hatte die beste Chance für seine Farben, brachte aber keinen kontrollierten Abschluss aufs Tor.

Eine starke Leistung unseres Teams gegen den Ligaprimus, welche es gegen Eilenburg und Zwickau zu bestätigen gilt.

Bericht des Gegners   Live-Ticker

mehr News